Abschluss des Raumordnungsverfahrens

Leitungsbauprojekt ZEELINK setzt wichtigen Meilenstein

10.000 m³ Untersuchungsraum, 620 km Trassenkorridore und etliche Meter an Aktenordnern mit Planungsunterlagen waren der Gegenstand des Raumordnungsverfahrens für das Leitungsbauprojekt ZEELINK, das nun seinen erfolgreichen Abschluss gefunden hat. Mit den nun bekanntgegebenen raumordnerischen Beurteilungen sprechen sich die federführenden Bezirksregierungen Köln und Münster nicht nur für eine Trassenvariante für die 215 km lange Erdgasfernleitung aus, sondern geben auch Empfehlungen für die weitere Umsetzung des Projektes aus. Damit ist die erste von zwei Stufen des Genehmigungsverfahrens abgeschlossen. Das anschließende Planfeststellungsverfahren, bei dem der präzise Trassenverlauf festgestellt wird, wird im Spätsommer 2017 eröffnet.

Weitere Infos zum Leitungsbauprojekt ZEELINK finden Sie unter http://www.zeelink.de/